SUCHE

HAUPTNAVIGATION

Geodateninfrastruktur

Geodateninfrastruktur im Land Sachsen-Anhalt

Die Hochschule Merseburg/Fachgruppe Informatik wirkt am Aufbau der Geodateninfrastruktur in Sachsen-Anhalt mit. Bisherige Schwerpunkte unserer Arbeit lagen auf dem Konzipieren eines Geodatenportals, dem Erheben des Bestandes kommunaler Geodaten und dem anschließenden Entwerfen einer Geodatenbasis für das Land Sachsen-Anhalt.

Geodatenportal

Das Portal soll eine wichtige Komponente der Geodateninfrastruktur in Sachsen-Anhalt werden. Eine Vielzahl von Geoinformationen des Landes werden über eine Webseite zugänglich und abrufbar. Als professionelles Geodatenmanagement bietet es dem Nutzer beispielsweise wissenswertes über Geodaten zu Immobilien, Wirtschaft, Verkehr, Tourismus, Gewässern und Umweltschutz – fachübergreifend und unkompliziert.

Möglichkeiten zur Recherche, Visualisierung sowie weiterführende Hinweise zu Diensten und Behörden komplettieren das Angebot für Bürger und Verwaltungsmitarbeiter.

Im Auftrag des Landes Sachsen-Anhalt und in Zusammenarbeit mit fachlich berührten Verwaltungen haben wir das Konzept für den Inhalt und die Gliederung des Geodatenportals entwickelt.

Bestandserhebung Kommunaler Geodaten

In diesem Pilotprojekt zur Erhebung vorhandener Geodaten haben wir ausgewählte Kommunen und Einrichtungen in Sachsen-Anhalt wissenschaftlich beraten und begleitet.

Ziel waren die Sichtung, Bewertung und Auswahl von raumbezogenen Informatioenen, um sie später für eine komplexe Geodatenbasis für Sachsen-Anhalt zu erfassen und im Geodatenportal des Landes der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen. Mit dieser übergreifenden Vernetzung sollen effiziente Entscheidungsprozesse in Verwaltung, Wirtschaft und Politik gefördert werden - der Ausgangspunkt für eine länder- und fachübergreifende Geodateninfrastruktur.

Anhand von Recherchen, Fragebägen, Interviews und Konferenzen haben wir verschiedenartige Geodaten der einzelnen Kommunen erhoben und bewertet. Die Ergebnisse bilden eine Grundlage für die Geodatenbasis des Landes.

Geodatenbasis

Als Grundlage für den Aufbau der Geodateninfrastruktur Sachsen-Anhalts sollte eine erweiterbare Geodatenbasis konzipiert werden, die sowohl Geobasisdaten zu Landschaft und Liegenschaften als auch spezielle Geofachdaten enthält.

Die quantitativen und qualitativen Ergebnisse der Bestandserhebung ließen uns einen dynamische Struktur von Geodatenthemen entwickeln. Die Gesamtheit der Daten zu diesen Themen soll über das Geoatenportal des Landes zugänglich und über Internet-Dienste öffentlich zur Verfügung gestellt werden. Vor allem für Verwaltungseinrichtungen stellt diese Vernetzung eine einfache und schnelle Methode zur Datenabfrage und -bearbeitung dar.

Mit der Geodatenbasis wird zugleich eine Grundlage für eine überregionale bzw. nationale Geodateninfrastruktur geschaffen.